previous arrow
next arrow
Slider

Miteinander lernen-Miteinander leben- fürs Leben lernen

Leitsatz 1

Wir verstehen unsere Schule als Lebens- und Erfahrungsraum und schaffen eine Lernumgebung, in der Lerninteresse, eine positive Lernhaltung und Leistungsbereitschaft entwickelt werden.

Darunter verstehen wir:

  • Alle Aktivitäten, die dem Gemeinschaftsgefühl dienen.
  • Maßnahmen zur Strukturierung der Lernumgebung und der Unterrichtszeit.
  • Vereinbarungen, die den wertschätzenden und respektvollen Umgang aller am Schulleben Beteiligten ermöglichen.

Leitsatz 2

Wir schaffen Raum und Zeit für individuelles Lernen, selbständiges Arbeiten und kooperative Lernformen. Wir fördern, die uns anvertrauten Kinder und Jugendlichen entsprechend ihrer Kompetenzen und Stärken.

Darunter verstehen wir:

  • Ein differenziertes Lernangebot entsprechend der Neigungen und Begabungen der Schüler.
  • Stärkung der Basiskompetenzen in D,M,E.
  • Methoden- und Sozialtraining.
  • Unterrichtsstrukturen, die sowohl Instruktion als auch offene Phasen umfassen.

Leitsatz 3

Wir arbeiten im Team.

Darunter verstehen wir:

  • Eine kontinuierliche Arbeit in den Jahrgangs- und Fachteams, um Unterricht gemeinsam zu planen, Absprachen zu treffen und Schule und Unterricht gemeinsam zu gestalten und weiterzuentwickeln.
  • Gegenseitige Unterstützung und einen offenen und respektvollen Umgang miteinander.
  • Die Vernetzung der einzelnen Teams über Jahrgangs- und Fachbereichsleiter mit der Schulleitung, um Arbeitsprozesse und Zielsetzungen transparent und effektiv für alle zu gestalten.

Leitsatz 4

Unsere Schule ist offen, wir pflegen vielfältige Kontakte und Kooperationen und entwickeln uns weiter.

Darunter verstehen wir:

  • Dass wir offen sind für Menschen und Kulturen.
  • Dass wir aufeinander zugehen.
  • Dass wir offen sind für neue Entwicklungen und Ideen und uns fortbilden.
  • Dass wir den Schulbetrieb nach außen öffnen und außerschulische Partnerschaften wegweisend fürs Leben nutzen.

Die Grundschule ist die gemeinsame Grundstufe des Schulwesens. Sie vermittelt Grundkenntnisse und Grundfertigkeiten und das Lernen findet bei uns in St.Ilgen in jahrgangsgemischten Klassen statt. Ihr besonderer Auftrag ist gekennzeichnet durch die allmähliche Hinführung der Schülerinnen und Schüler von den spielerischen Formen zu den schulischen Formen des Lernens und Arbeitens.

Die Gemeinschaftsschule ist eine leistungsorientierte Schule, die Kinder und Jugendliche mit unterschiedlichen Begabungen fördert. Alle Schülerinnen und Schüler lernen gemeinsam. In der Gemeinschaftsschule wird nach den Bildungsstandards der Hauptschule, der Realschule und des Gymnasiums unterrichtet. Eigenständiges Lernen findet dabei genauso statt wie Lernen miteinander und auch traditionelle Unterrichtsmethoden werden angewendet. Hier können Sie sich demnächst über die Konzeption unserer Gemeinschaftsschule informieren. Bitte haben Sie etwas Geduld.

Nach dem Start der Gemeinschaftsschule im Schuljahr 2018/19 mit Klasse 5 ist die Werkrealschule zwar eine auslaufende, aber eine genauso wichtige Schulform. Diejenigen Schülerinnen und Schüler, die im Schuljahr 2018/19 die Klasse 6 besuchen, werden nach vier Jahren, also im Jahr 2023 als letzte den Werkrealschulabschluss in Klasse 10 ablegen. Hier können Sie demnächst alle Informationen über unsere Werkrealschule abrufen. Bitte haben Sie etwas Geduld.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen